Diese Seite drucken

B├╝rgerbeteiligung

Die Erarbeitung des Stadtentwicklungsprogramms erfolgt unter enger Einbeziehung der politischen Gremien und der Öffentlichkeit. Dazu findet ein regelmäßiger Austausch mit dem Umweltausschuss und einem Arbeitskreis aus Vertretern von Politik und Verwaltung statt.
Darüber hinaus finden drei stadtweite Bürgerforen sowie insgesamt sechs stadtteilbezogene oder thematische Bürgerwerkstätten statt.
Während das erste Bürgerforum den Auftakt zur Information sowie zur Sammlung von Anregungen und Ideen bildete, wird im zweiten Bürgerforum die Diskussion fortgeführt.
Input liefern unter anderem die Bürgerwerkstätten. In den ersten drei Werkstätten wurden Stärken und Schwächen der Stadtteile sowie Visionen und Projekte benannt. In der zweiten Runde der Bürgerwerkstätten sollen die entwickelten Ziele vertiefend diskutiert, überprüft und weiterentwickelt werden.

 

Verfahrensablauf