Inhalt
Datum: 17.05.2022

„NRW Digitalzuschuss Handel“: Anträge zum Förderprogramm bis 30. Juni möglich

WESt weist Kurzentschlossene auf Informationsveranstaltung am 18. Mai hin

Kreis Steinfurt, 17. Mai 2022. Sechs Wochen vor dem Ende des Förderprogramms "NRW-Digitalzuschuss Handel" bietet der Handelsverband Nordrhein-Westfalen eine Informationsveranstaltung diesbezüglich via Zoom an. Darauf weist die Wirtschafsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (WESt) Händlerinnen und Händler aus dem Kreis Steinfurt hin. Interessierte können sich spontan noch kostenfrei anmelden unter https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZYucuuuqjgjGtfqbwHO5R-ulZtSRdUp2f1d.

Mit dem Programm unterstützt das Land NRW den stationären Einzelhandel, um die Chancen der Digitalisierung beispielsweise bei der Bewerbung, Vermarktung, Beratung, beim Verkauf und zur Ausgabe oder Auslieferung von Waren konsequent zu nutzen. Zielgruppe der Förderung sind Einzelhandelsbetriebe mit weniger als 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (Vollzeitäquivalent/Vollzeitstellen) und Jahresumsatz oder Jahresbilanzsumme von höchstens 10 Mio. Euro. Anträge für den schnellen und unbürokratischen Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro können noch bis Donnerstag, 30. Juni 2022, gestellt werden, teilt die WESt mit. Förderfähig sind Investitionen wie Software-Lizenzen/digitale Tools, Ausstattung zur Produktfotografie, digitale Hardware am Point of Sale, Abholstation, digitale Kassen- und Warenwirtschaftssysteme sowie Weiterbildungsmaßnahmen.

In der Informationsveranstaltung stellt Digitalcoach Tharson Thurai die Fördermöglichkeiten vor und beantwortet Fragen zur Antragstellung. Weitere Infos zum Programm gibt es hier: https://www.digihandel.nrw/der-aktuelle-foerderaufruf.

(Quelle: Kreis Steinfurt)