Inhalt

Wohngeld

Wohngeld wird als Mietzuschuss (für Mieter einer Wohnung oder eines Zimmers) oder als Lastenzuschuss (für selbstnutzende Eigentümer von Eigenheimen) geleistet. Wohngeld ist kein Almosen des Staates. Wer zum Kreis der Berechtigten gehört, hat darauf einen Rechtsanspruch.

Wohngeld wird nur an Personen geleistet, die keine Transferleistungen (wie etwa Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung) beziehen, da bei solchen Transferleistungen die Unterkunftskosten bereits berücksichtigt werden.

Voraussetzungen

Ob und in welcher Höhe Wohngeld zusteht, hängt ab von

  • der Zahl der zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder
  • der Höhe des Gesamteinkommens
  • der Höhe der nur bis zu bestimmten Höchstbeträgen zuschussfähigen Miete oder (zum Beispiel bei Eigenheimen) Belastung

Grundsätzlich dürfen keine anderweitigen Transferleistungen bezogen werden (siehe hierzu auch Abschnitt „Allgemeine Sachdarstellung“).

An wen muss ich mich wenden?

Ansprechpartner ist der Fachdienst Soziales der Stadt Ibbenbüren.

Welche Gebühren fallen an?

keine

Was sollte ich noch wissen?

Leistungen für Kinder

Personen erhalten für die Kinder, welche bei der Wohngeldbewilligung berücksichtigt worden sind und für die Kindergeld bezogen wird, zusätzlich Leistungen für Bildung und Teilhabe nach dem Bundeskindergeldgesetz. Die Leistungen werden überwiegend als Sach- oder Dienstleistungen gewährt.

Weitere Informationen