Inhalt
Datum: 13.05.2020

Sammelaktion: Materialspenden an Einrichtungen übergeben

Gemeinsam gegen Corona

Sammelaktion: Materialspenden an Einrichtungen übergeben
Solidarität mit Ibbenbürener Einrichtungen: Der erste Kanister aus dem Spendenkontingent der Angus Chemie GmbH ging an die Senioreneinrichtung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) an der Weberstraße. (Foto: Stadt Ibbenbüren / Lenja Rohlmann)

Ibbenbüren, 13. Mai 2020. Solidarität in Ibbenbüren, Solidarität mit Ibbenbüren – das funktioniert: An zwei Tagen Mitte und Ende April bestand für Ibbenbürener die Gelegenheit, Corona-Schutzmaterial aus privaten Beständen zu spenden. Hierzu war im Bürgerhaus Ibbenbüren eigens eine Annahmestelle eingerichtet worden. Inzwischen konnten die Materialspenden an entsprechende Einrichtungen in der Stadt verteilt werden.

Von Bürgern gespendet wurden im Einzelnen Gesichtsmasken, Desinfektionsmittel, Einweghandschuhe, Schutzanzüge und Besucherkittel. Zwei Großspenden kamen darüber hinaus von der Angus Chemie GmbH sowie dem Unternehmen Goldbeck Wasseraufbereitung und Hygiene.

Die von der Angus Chemie GmbH beigesteuerten Desinfektionsmittel wurden zu gleichen Teilen – jeweils ein Großkanister – an stationäre Pflege- und Eingliederungseinrichtungen, an Hausgemeinschaften der Eingliederungshilfe, an Tagespflegen und Wohngemeinschaften in der Altenhilfe übergeben.

Die anderen Materialspenden wurden zu gleichen Teilen an diejenigen Einrichtungen verteilt, welche gemeinsam mit der Stadt Ibbenbüren die Sammelaktion an den Start gebracht hatten. Hierbei handelte es sich um das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Caritas, die Arbeiterwohlfahrt (AWO), das Haus St. Hedwig sowie die Titus Kranken- und Intensivpflege.