Inhalt
Datum: 29.11.2021

Festfrierender Biomüll kann zum Abfuhrproblem werden

BIBB-Tipps für eine bessere Handhabung der Biotonne

Biotonne Braune Tonne Mülltonne Grünabfall
Bild von bluebudgie auf Pixabay

Ibbenbüren, 29. November 2021. Wenn der Winter auf kalten Sohlen naht und die Temperaturen nach unten drückt, kann Biomüll zum Problemabfall werden. Nämlich dann, wenn Biotonnen von innen anfrieren. Sie können, da der Inhalt hierdurch in der Tonne festsitzt, im Rahmen der Abfuhr oftmals nicht geleert werden. Deswegen präsentiert der Ibbenbürener Bau- und Servicebetrieb (BIBB) Tipps, um anfrierenden Biomüll zu vermeiden.

Das Problem entsteht, wenn die Temperaturen unter die Null-Grad-Grenze sinken. Die meist etwas feuchteren Bioabfälle frieren dann in der Biotonne fest – und lassen sich durch den Kippvorgang an den Müllfahrzeugen unter Umständen nicht entleeren.

Der Kern des Problems: Wird die Biotonne am Abfuhrtag beispielsweise aus einer Garage oder einem anderen temperaturgeschützten Bereich zur Entleerung bereitgestellt, friert der Inhalt der Tonne mit hoher Sicherheit fest. Um dies zu verhindern, empfiehlt es sich, die Biotonne spätestens am Abend vor der Abfuhr aus einem temperaturgeschützten Bereich herauszustellen. Der durchfrorene Inhalt der Tonne sollte dann noch am selben Abend oder am Morgen vor der Abfuhr mit Hilfe einer Schaufel oder eines Spatens von der Tonnenwand gelöst werden, so dass die Entleerung erleichtert wird.

Folgende Punkte sollten unbedingt beachtet werden, damit Biomüll erst gar nicht festfriert:

  • Die Tonnenwände sollten trocken sein.
  • Die Biotonne sollte mit Kartonagen oder Zeitungspapier ausgekleidet werden, bevor Abfall in ihr landet.
  • Es sollten möglichst keine feuchten Bioabfälle in die Tonne gegeben werden.
  • Beim Befüllen sollte man vermeiden, die Abfälle in die Biotonne zu pressen.

Wenn die Biotonne einmal nicht ausreicht beziehungsweise der Abfall nicht vollständig entleert werden konnte, können beim BIBB, Gravenhorster Straße 240 in Ibbenbüren, verrottbare Bioabfallsäcke gekauft werden. Die Säcke können dann zusammen mit der Biotonne bei der nächsten Entleerung zusätzlich an die Straße gestellt werden. Für weitere Informationen steht die Abfallberatung des BIBB unter der Telefonnummer 0 54 51 / 931-553 gerne zur Verfügung.