Inhalt
Datum: 14.10.2021

EUREGIO sucht Initiativen und Projekte für People-to-People-Preis

Das „grenz-überschreitende“ Zusammenleben inspirieren

EUREGIO

Ibbenbüren, 14. Oktober 2021. Die EUREGIO steht seit mehr als 60 Jahren für die soziokulturelle und wirtschaftliche Integration der Grenzregion zwischen Deutschland und den Niederlanden. Trotz offener europäischer Binnengrenzen sind es häufig „die Grenzen in den Köpfen“ der Menschen, die den Blick über die Grenze erschweren.

Aber es gibt auch die Menschen, die diese Grenzen durch ihre Arbeit, durch ihr Wirken überwinden. Menschen, die einen überdurchschnittlichen Beitrag zu grenzüberschreitender Zusammenarbeit, vor allem aber auch zu „grenz-überschreitendem“ Zusammenleben auf unterschiedlichsten Ebenen geleistet haben. Und die andere Menschen zu eigenen derartigen Initiativen inspiriert haben. Für diese Menschen ist der „People-to-People-EUREGIO-Preis“ gedacht, den die EUREGIO nun schon seit 13 Jahren vergibt. Und auch 2022 soll wieder eine Initiative oder ein Projekt ausgezeichnet werden, die (oder das) die Menschen im Grenzgebiet einander näherbringt.

Die Mitglieder der EUREGIO haben die Gelegenheit, Projekte und Initiativen vorzuschlagen, die für den „People-to-People-EUREGIO-Preis“ infrage kommen, vorzuschlagen.

Welche Kriterien die Projekte erfüllen müssen?

  • Sie müssen einen deutlichen „grenz-überschreitenden“ Nutzen haben
  • Sie müssen einen Wert für die Region haben und zur Schaffung eines gemeinsamen Versorgungsgebietes beitragen
  • Sie müssen ein aktuelles und gesellschaftlich relevantes Thema behandeln
  • Sie müssen eine Vorbildfunktion erfüllen
  • Sie sollen zur Nachahmung anregen
  • Sie sollen über auffallenden Charakter und Ausstrahlungskraft verfügen
  • Sie müssen innovativ sein und einen neuen Ansatz verfolgen

Ibbenbürens Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer ruft die Ibbenbürenerinnen und Ibbenbürener auf, Vorschläge einzureichen und Projekte zu benennen: „Initiativen in der EUREGIO leisten schließlich wichtige Pionierarbeit für das Zusammenwachsen dieser einzigartigen Region.“

Vorschläge (mit Begründung) können bis zum 19. November per Mail unter buergermeisterbuero@ibbenbueren.de an die Stadt Ibbenbüren gesendet werden. Die Stadtverwaltung leitet diese Vorschläge an die EUREGIO weiter. Deren Präsidium entscheidet dann auf Grundlage der Einsendungen, die Preisverleihung ist im Januar 2022.