Inhalt
Datum: 26.11.2021

Neue Eltern-Kind-Parkplätze am Neumarkt

Maßnahme für junge Familien / Fahrradabstellplätze neu gepflastert

Neue Eltern-Kind-Parkplätze am Neumarkt
Am Neumarkt sind neue Eltern-Kind-Parkplätze entstanden. Und auch die Flächen für die Fahrradständer wurden gepflastert. (Foto: Stadt Ibbenbüren / Henning Meyer-Veer)

Ibbenbüren, 26. November 2021. Ibbenbüren ist eine Stadt für Familien. Man muss nur mal durch die Innenstadt flanieren – es sind viele Kinderwagen zu sehen. Jeden Tag. Damit Eltern mit ihren kleinen Kindern weiterhin gerne in die Stadt kommen – und dort auch gut parken können, hat die Stadtverwaltung auf dem Neumarkt neue Eltern-Kind-Parkplätze eingerichtet.

Die neu ausgewiesenen Eltern-Kind-Parkplätze sind alle schön breit, damit Eltern und Kinder das Fahrzeug auch bequem verlassen können. Und auch der Kinderwagen kann mit genügend Platz aus dem Kofferraum gehoben werden. „Ibbenbüren ist eine Stadt für junge Eltern“, sagt Uwe Manteuffel, Technischer Beigeordneter der Stadt Ibbenbüren. „Wir wollen ihnen den Besuch der Innenstadt so weit wie möglich erleichtern.“ Und dazu gehöre eben auch Parkraum, der es ihnen und ihren Kindern ermöglicht, das Auto gut und bequem verlassen sowie be- und entladen zu können. Und das, ohne Gefahr zu laufen, andere Fahrzeuge zu beschädigen. Gleiches, so Manteuffel, gelte für hochschwangere Frauen. „Auch ihnen wollen wir mit den Extra-Parkplätzen gerne helfen, ihren Alltag ein wenig leichter bewältigen zu können.“ Manteuffel appelliert an die Autofahrer, diese Plätze nicht zu blockieren und sie auch wirklich jungen Familien und werdenden Müttern zu überlassen. „Nur für sie sind sie gedacht. Sie brauchen sie wirklich besonders nötig.“

Und es hat sich noch ein bisschen mehr am Neumarkt getan. Die neuen Fahrradabstellplätze sind auch gepflastert worden – und zwar mit schönen, roten Steinen. Das geschieht, um die Plätze eindeutig hervorzuheben und die wenig schönen Kreuz-Markierungen umgehen zu können. „Für die Radfahrer haben wir mit den neuen Fahrradbügeln erheblich bessere Abstellmöglichkeiten geschaffen. Auch für sie wollen wir die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt verbessern. Das ist ein Schritt dazu“, sagt Manfred Dorn, städtischer Abteilungsleiter Straßenbau.