Inhalt

Städtepartnerschaft Hellendoorn

Wappen Hellendoorn
Wappen Hellendoorn

Die Städtepartnerschaft mit der niederländischen Gemeinde Hellendoorn wurde bereits im Jahr 1968 begründet. Damals war das Verhältnis zwischen Deutschen und Niederländern noch von den Auswirkungen des Krieges geprägt und freundschaftliche Beziehungen entwickelten sich erst langsam.

"Hier schlägt das Herz von Hellendoorn", sagen die Stadtväter über das "Huis voor Cultuur en Bestuur" im Ortsteil Nijverdal. Das "Haus für Kultur und Verwaltung" steht einerseits der Bevölkerung für Behördengänge offen, denn in einem Teil befinden sich Büros für den Bürgermeister und seine Mitarbeiter sowie Konferenzräume für die Ratsmitglieder. Daneben trägt der Verein "ZINiN" die Verantwortung für das Theater und die Bibliothek.

Die Architektur des Hauses greift die Formen einer alten Textilfabrik auf und erinnert damit an die industriellen und gewerblichen Traditionen der Region. Die Bibliothek ist sehr großzügig auf drei Etagen untergebracht. Bücher, Zeitschriften, Lernmaterialien, Spiele oder CDs können von den Lesern ausgeliehen werden. Im Theater finden zahlreiche Vorstellungen statt, die jedes Jahr mehr als 10.000 Besucher anziehen. Ein hübsches Café lädt im Foyer zu Kaffee, Kuchen oder einem kleinen Imbiss ein. Ebenso wie der großzügige Innenhof wird der Eingangsbereich für Veranstaltungen genutzt.

In Hellendoorn verbinden sich Spuren vergangener Jahrhunderte mit der herzlichen Gastfreundschaft der heutigen Bewohner. Die malerischen Gassen des Stadtteils lassen sich gut zu Fuß erkunden. Der Rundgang ist leicht zu verfolgen, rote Kacheln mit einem Fußabdruck im Straßenpflaster weisen den Weg. Überall sind historische Gebäude zu entdecken, die zum Teil in Museen umgewandelt wurden. Einzigartig ist das Bäckerei- und Eismuseum, das mit einer Vielzahl von Ausstellungstücken alte Handwerkskunst zeigt. Die Türme der beiden Kirchen überragen die im Grünen gelegenen Häuser des Stadtteils.

Der Besucher findet in allen Ortsteilen eine vielseitige und gepflegte Gastronomie. Gemütliche Hotels und Herbergen laden zum Verweilen ein, ideal für einen erholsamen Kurzurlaub. Campingfreunden bietet die Gegend um Hellendoorn schöne Stellplätze. Mit dem niederländischen National-Verkehrsmittel, dem Fahrrad, lassen sich wunderschöne Touren durch den Salland und die Holter Heide machen. "Fietsen" werden überall zu günstigen Preisen vermietet.

Im Ortskern von Hellendoorn verbreiten zwei Mühlen typisch holländisches Flair. "D'Oale Smederië" erinnert daran, dass es zu Beginn des vorigen Jahrhunderts in Hellendoorn noch 13 Schmieden gab. Das Bauerngehöft "Erve Hofman", lange Zeit das Zentrum des Kirchspiels, zeigt in authentischer Umgebung alte Gerätschaften, Werkzeuge, Hausrat und Bekleidung. Die hügelige Umgebung lädt Radtouristen und Wanderer zu Ausflügen ein. Mit Kindern lohnt sich ein Besuch im "Avonturenpark Hellendoorn", einem Freizeitpark mit vielen Attraktionen für Groß und Klein.

Hellendoorn kurz vorgestellt
Niederlande - Provinz Overijssel - etwa 36.000 Einwohner - Gemeindeverwaltung in Nijverdal, weitere Orte: Hellendoorn und einige kleinere Dörfchen - Bürgermeisterin A.H. Raven - Lage am "Sallandse Heuvelrug", einem 40-70 m hohen, bewaldeten Hügelrücken - Hellendoorn im Mittelalter bedeutende Dorfgemeinschaft - Nijverdal enstand nach 1836 mit der Errichtung einer Textilfabrik - alle Schulformen von der Grundschule bis zum Gymnasium - Fabrik für Kunstrasen und Industrietextilien "TenCate" - viele Freizeit- und Kulturangebote - nur eine Autostunde von Ibbenbüren entfernt

Entwicklung der Städtepartnerschaft mit Hellendoorn

Im Jahre 1968 war das Verhältnis zwischen Deutschen und Niederländern noch stark vom Zweiten Weltkrieg geprägt. Freundschaftliche Beziehungen mit den Nachbarn jenseits der Grenze waren eher selten, jedoch wuchs der Wunsch nach gegenseitiger Annäherung. Heute bestehen intensive Kontakte, die ständig weiterentwickelt werden. Der Kennenlern-Prozess erstreckt sich nicht nur auf die Verwaltung, es gibt regelmäßige Treffen von Musikern, Künstlern und Sportlern. Besonders gefördert wird in beiden Städten der Schüler- und Jugendaustausch. Es ist in 40 Jahren Zusammenarbeit gelungen, einen selbstverständlichen Dialog zwischen den Menschen zu ermöglichen und Barrieren in den Köpfen zu beseitigen. Großen Anteil daran hat der deutsch-niederländische Kommunalverband EUREGIO, dem beide Gemeinden angehören. Zum Jubiläum im Jahr 2008 waren viele Bürger in der Partnerstadt unterwegs oder sie beteiligten sich an Begegnungen und Aktionen in der Heimatgemeinde.

Der Arbeitskreis Hellendoorn im Städtepartnerschaftsverein Ibbenbüren e. V. trifft sich regelmäßig zu Beratungen über aktuelle und künftige Projekte. Weitere Interessenten sind herzlich willkommen.

Kontakte
Karl-Heinz Mönninghoff
Südstraße 2
49477 Ibbenbüren
Telefon: 05451 3238
E-Mail: khmoenninghoff@t-online.de

Karl-Heinz Klausmeyer
Menzelstraße 7
49477 Ibbenbüren
Telefon: 05451 49261

Joachim Michels
Krummacherstraße 20
49477 Ibbenbüren
Telefon: 05451 3339
Fax: 05451 936177

Weitere Informationen
www.hellendoorn.nl
www.avonturenpark.nl
www.tencate.com
www.sallandseheuvelrug.nl

Hier geht es zur Seite in niederländischer Sprache