Inhalt

Städtepartnerschaft Gourdon

Gourdon Altstadt
Altstadt von Gourdon

Die Kleinstadt Gourdon liegt im Südwesten Frankreichs. Auf der „Butte“, einem Hügel, der schon im 13. Jahrhundert bebaut war, ist noch viel von der mittelalterlichen Bausubstanz erhalten. Schmale Gässchen winden sich hinauf zur Kirche Saint Pierre.

Über der Stadt genießt der Besucher einen traumhaften Blick über die weite Hügellandschaft des Quercy. Die ringförmig angelegten Straßen folgen dem Weg der alten Festungsmauern. Stadttore weisen den Weg in das Gewirr der kleinen Sträßchen, Hinterhöfe und denkmalgeschützten Fachwerkhäuser. Kulturinteressierte Urlauber werden das ganze Jahr über verwöhnt. Im Sommer finden in den romantischen Städtchen und Bergdörfern der Gegend zahlreiche Feste in historischem Ambiente statt. Im Herbst und Winter locken Ausstellungen in die Kunsthallen.

Gourdon liegt in einer Region, in der die Herzen von Feinschmeckern höher schlagen. Die begehrten Trüffel verleihen selbst einfachsten Gerichten einen Hauch von Luxus. Steinpilze, Honig, Käse und Nüsse tragen ebenfalls zum guten Ruf der Küche dieser Region bei. Die Weine aus den Anbaugebieten um Bordeaux oder Cahors passen perfekt dazu.

In einem Umkreis von einigen Kilometern erwarten den Reisenden weitere spektakuläre Sehenswürdigkeiten Frankreichs, wie der an einer Felswand errichtete Pilgerort Rocamadour oder die Abteikirche in Souillac. Zahlreiche Schlösser und Burgen werben um die Gunst der Besucher. Manchmal sind sie im Stil der Zeit eingerichtet, an anderer Stelle öffnen ausgedehnte Parkanlagen die Tore und zeigen Schätze der französischen Gartenkunst. Die frühe Besiedlung wird durch prähistorische Ausgrabungsstätten und Höhlen (Lascaux) lebendig gemacht. Städte wie Sarlat oder Périgueux zählen zu den schönsten des Nachbarlandes und Bordeaux oder Toulouse sind in kurzer Zeit zu erreichen.

Ihre Vorstellungen von Abenteuer können sportliche Aktivurlauber beim Kanufahren, Klettern oder Gleitschirmfliegen verwirklichen. Gut gestaltete Golfplätze locken mit Angeboten für Anfänger und Könner.

Gourdon kurz vorgestellt
Region Midi-Pyrénées - Département Lot - 5086 Einwohner - Bürgermeisterin Marie-Odile Delcamp - Krankenhaus mit 46 Betten (Centre Hospitalier Jean Coulon) - Schulzentrum (Cité scolaire Léo Ferré) mit Lycée, Berufsschule und Gymnasium, 905 Schüler, 98 Lehrer - Kindergarten und Grundschulen
Freizeiteinrichtungen: Schwimmbad, Bibliothek, Kino, Kultur- und Jugendzentrum und mehr als 30 Klubs für kulturelle, künstlerische und sportliche Beteiligungen (Yoga, Karate, Tennis traditioneller und moderner Tanz, Volleyball, Malerei und Zeichnen, Theater, Musik)

Entwicklung der Städtepartnerschaft mit Gourdon
Bei gemeinsamen Projekten zwischen dem Kepler-Gymnasium Ibbenbüren und dem Lycée de Gourdon entstanden schon 1997 erste Kontakte zwischen beiden Städten. Die Schulpartnerschaft festigte sich in den Folgejahren durch Besuche von Lehrern und den Schüleraustausch der Jahrgangsstufen acht bis elf. Durch private Freundschaften, die sich daraus entwickelten, entstand der Wunsch, über den Rahmen der Schule hinaus Treffen für interessierte Bürger zu organisieren.

Im Oktober 2001 erfolgte in Gourdon die Unterzeichnung der Gründungsurkunde für eine offizielle Städtepartnerschaft. In der Anfangsphase wurden die städtepartnerschaftlichen Beziehungen von Politik und Verwaltung, Schulen, Verbänden und Vereinen getragen. Mit dem Ziel der "Förderung der Verbindung zwischen den Menschen, besonders der Jugend" wurde am 11. Juli 2002 der „Städtepartnerschaftsverein Ibbenbüren e. V.“ gegründet. Die Partnerschaftsidee hat dadurch nachweislich neuen Schwung erhalten - zahlreiche Bürger engagieren sich heute für den Ausbau der Beziehungen.

Der Arbeitskreis Gourdon im Städtepartnerschaftsverein setzt sich dafür ein, dass Menschen durch Besuche im Nachbarland andere Lebensgewohnheiten kennenlernen und sich privat oder auf beruflicher Ebene austauschen können. Dazu wurden in den vergangenen Jahren unter anderem Zusammentreffen von Musikern und Sportlern organisiert. Besonders im musikalischen Bereich hat sich eine intensive Zusammenarbeit entwickelt, die weiter ausgebaut wird.

Zu den Beratungen des Arbeitskreises Gourdon über aktuelle und künftige Projekte sind Interessenten herzlich willkommen.

Kontakt
Bernd Wendker
Telefon: 05451 15727
E-Mail: bernd.wendker@freenet.de

Weitere Informationen
www.info-ibb-gourdon.de