Inhalt

Stadt Ibbenbüren ist zertifizierter „Wegbereiter“ für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Siegel von „Lernen fördern e.V.“ / Bürgermeister Schrameyer: „Sind sehr stolz“

Stadt Ibbenbüren ist zertifizierter »Wegbereiter« für Menschen mit Unterstützungsbedarf
Das Wegbereiter-Siegel (Grafik: Lernen fördern e.V.)

Ibbenbüren, 17. November 2021. Über diese Auszeichnung freuen sich Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer und sein Team der Stadtverwaltung ganz besonders: Die Stadt Ibbenbüren darf sich jetzt als einer von 111 Ausbildungsbetrieben – und als eine von nur drei Kommunen – als „Wegbereiter 2022/2023“ bezeichnen und mit dieser Auszeichnung „schmücken“.

Wegbereiter – was ist das? Nun schon zum dritten Mal verleiht der Kreisverband Steinfurt des Vereins „Lernen fördern“ dieses Siegel an Unternehmen, Behörden und Kommunen aus der Region. Diese geben Menschen mit einem besonderen Unterstützungsbedarf eine berufliche Chance. Das sind zum Beispiel benachteiligte Jugendliche, ehemals langzeitarbeitslose Menschen, Personen mit einem Handicap oder mit einer Einwanderungsgeschichte. Vor kurzem fand die Siegelverleihung im Haus Leugermann in Ibbenbüren statt. Schirmherr des Siegels ist der Landrat des Kreises Steinfurt, Dr. Martin Sommer.

Über das Siegel freut man sich in der Stadtverwaltung Ibbenbüren ganz besonders. „Niemand ist wirklich glücklich, wenn sie oder er keine Arbeit hat“, sagt Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer. Menschen mit einem besonderen Unterstützungsbedarf die Hilfe zu geben, die sie benötigen, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen, sie in das Team der Stadtverwaltung zu integrieren, sei ein Kernanliegen seiner Mannschaft. „Jeder Mensch soll die Gelegenheit bekommen, seine Fähigkeiten und Stärken in die Gesellschaft einzubringen.“ Nur durch soziale Teilhabe könne gesellschaftliche Inklusion und Integration durch Arbeit nachhaltig gelingen. „Wir sind darum sehr stolz, dass wir jetzt dieses Siegel tragen dürfen“, so Schrameyer weiter.

Stadt Ibbenbüren ist zertifizierter »Wegbereiter« für Menschen mit Unterstützungsbedarf
Freuen sich über die Auszeichnung als »Wegbereiter« (v.l.): Erster Beigeordneter und Stadtkämmerer Martin Burlage, Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer, Geschäftsbereichsleiterin Brigitte Janz, Personalleiter Stephan Glunz und der Technische Beigeordnete, Uwe Manteuffel. (Foto: Stadt Ibbenbüren / Henning Meyer-Veer)

Integration in Ausbildung und Arbeit sei freilich kein Selbstläufer, betont wiederum der städtische Personalleiter, Stephan Glunz. „Es braucht ein ganz besonderes Engagement, eine gehörige Portion Kreativität, vor allem aber auch persönliche und professionelle Flexibilität.“ Besondere Anerkennung, so Glunz weiter, verdiene dafür die städtische Ausbildungsleiterin Andrea Guhe. „Sie engagiert sich in diesem Bereich vorbildlich und ist eine exzellente Wegbereiterin für viele Menschen“, lobt der Fachdienstleiter. Ihrer Arbeit sei es zu verdanken, dass sich die Stadt Ibbenbüren jetzt Wegbereiter nennen dürfe.