Inhalt
Datum: 14.01.2021

Fit für die Facharbeit - auch im Lockdown

Hilfen auf YouTube, per E-Mail und am Telefonhörer: Stadtbücherei springt für Schüler in die Bresche

Ibbenbüren, 14. Januar 2021. Die Corona-Pandemie macht vieles schwieriger, aufwendiger, planungsintensiver – auch für Schüler. Für diejenigen unter ihnen, die eine Facharbeit vor der Brust haben, hat das Team der Stadtbücherei Ibbenbüren einige Hilfen zusammengetragen, die das Arbeiten im Lockdown erleichtern sollen. Ein Erste-Hilfe-Besteck steht online bereit und lädt zu intensiver Nutzung ein. Damit ist das Unterstützungsangebot aber bei weitem noch nicht erschöpft.

„Für Facharbeiten von Schülern weiterführender Schulen ist die Stadtbücherei immer wieder eine wichtige Anlaufstelle und eine Fundgrube für die Recherche“, erläutert Bibliotheksleiterin Dagmar Schnittker. „Wir haben aktuell aufgrund der Corona-Pandemie zwar für den Publikumsverkehr geschlossen. Aber natürlich bleiben wir in Sachen Recherche und Information ein Partner der Schüler.“

Als Auftakt hat das Bibliotheksteam jetzt auf dem YouTube-Kanal der Stadtbücherei Ibbenbüren in der Reihe „Fit für die Facharbeit“ verschiedene Tutorialvideos eingestellt. Diese bieten neben einem Rundgang durch die Bücherei (https://youtu.be/5ckWLsmMLqM) nützliche Infos zur Online-Recherche im öffentlichen OPAC-Bibliothekskatalog (https://youtu.be/8Q_-sKQt6vs), zum E-Service der Stadtbücherei Ibbenbüren (https://youtu.be/d0xF9s26WGc) sowie Erläuterungen zu Google Scholar (https://youtu.be/9MOYAXTwcGU). Dabei soll es, so Dagmar Schnittker, nicht bleiben: „In der weiteren Planung sind die Erklärung der Fernleihe und die Nutzung der Datenbanken.“

Durch den aktuellen Lockdown bedingt, ist die Fernleihe derzeit schwierig. „Ein Teil der Bibliotheken hat ja geschlossen. Somit können Titel nicht fristgerecht oder aber auch gar nicht geliefert werden“, umreißt die Leiterin der Stadtbücherei Ibbenbüren die Situation. Für Schüler, die eine Facharbeit auf dem Plan haben, ist dieser Umstand problematisch. Aber, zeigt Dagmar Schnittker auf: „Bei Facharbeiten der gymnasialen Oberstufe Q1 ist das System Google Scholar für die wissenschaftliche Suche und die Datenbanken ein guter Ersatz. Dort lassen sich einige freie E-Books finden.“

Bei allem möchte das Team der Stadtbücherei aber nicht bloß aufzeigen und hinweisen, sondern ebenso tatkräftig unter die Arme greifen: Die Abgabe der aktuellen Facharbeiten ist Anfang März – die Bibliotheksmannschaft bietet deshalb Unterstützung per E-Mail (stadtbuecherei@ibbenbueren.de) oder auch telefonisch (05451 / 931-754, montags bis freitags jeweils von 10 Uhr bis 16 Uhr) an.

Also: Unproduktives Grübeln, wie man sein Pensum wuppen kann, ist nicht notwendig. „Einfach melden. Nichts ist im Zweifelsfall einfacher als der Griff zum Telefonhörer“, rät Schnittker Schülern, die über einer Facharbeit brüten. „Wir helfen gern und lassen niemanden im Regen stehen.“

Infos gibt es im Internet auch auf der Website der Stadtbücherei Ibbenbüren: www.stadtbuecherei-ibbenbueren.de.