Inhalt
Datum: 19.01.2021

Verbraucherzentrale: Mehr Beratungszeit in Ibbenbüren

Stützpunkt im Rathaus auch im Lockdown für die Bürgerinnen und Bürger da

Verbraucherzentrale: Mehr Beratungszeit in Ibbenbüren
Anstatt wie bisher mittwochs ist Verbraucherberaterin Margarete Michel-Puckert (rechts) ab sofort jeweils dienstags von 9 bis 14 Uhr und donnerstags von 12 bis 17 Uhr für Ratsuchende da. (Foto: Verbraucherzentrale NRW)

Ibbenbüren, 19. Januar 2021. Zwei Beratungstage statt einem und längere Sprechzeiten: Die Verbraucherzentrale hat ihr Angebot im Stützpunkt Ibbenbüren zum Jahresbeginn deutlich ausgebaut. Auf Ebene der Stadt Ibbenbüren, des Kreises Steinfurt und des Landes NRW wurde eine verbesserte Finanzausstattung ab 2021 beschlossen, die die deutliche Serviceverbesserung und Angebotserweiterung erst möglich macht. Anstatt wie bisher mittwochs ist Verbraucherberaterin Margarete Michel-Puckert ab sofort jeweils dienstags von 9 bis 14 Uhr und donnerstags von 12 bis 17 Uhr für Ratsuchende da. Dies gilt auch aktuell trotz der coronabedingten Einschränkungen des Besucherverkehrs im Rathaus, in dem der Stützpunkt seit 2018 angesiedelt ist.

„Verbraucherinnen und Verbraucher können uns zu den genannten Zeiten telefonisch oder durchgängig online erreichen. Auch wenn wir leider gerade keine persönlichen Termine durchführen können, stehen wir den Menschen mit Rat und Tat zur Seite“, so Margret Esters-Gardeweg, Leiterin der Beratungsstelle in Rheine. Auch weitere Angebotserweiterungen sind in Planung.

Am 1. März 2018 war der Beratungsstützpunkt im Ibbenbürener Rathaus eröffnet worden und wurde von Anfang an stark frequentiert. Er ist der Beratungsstelle Rheine der Verbraucherzentrale NRW angeschlossen. Das Büro im Raum 31 ist über das Foyer des Rathauses zu erreichen. Bis auf weiteres nimmt Beraterin Margarete Michel-Puckert dort telefonische Anfragen unter der Nummer 05451 931-933 entgegen und kann auch über das Kontaktformular auf der Homepage der Beratungsstelle Rheine (www.verbraucherzentrale.nrw/beratungsstellen/rheine) angeschrieben werden. „Oftmals können auf diesem Weg schon viele Fragen geklärt werden“, sagt Margret Esters-Gardeweg. Jährlich suchen mehr als 350 Ratsuchende aus dem Tecklenburger Land die Sprechstunden im Stützpunkt in Ibbenbüren auf. Tendenz steigend.

Durch die Ausweitung des Beratungsangebots auf zehn Stunden an zwei Tagen wird der Service für die Bürgerinnen und Bürger noch einmal verbessert. „Sowohl vormittags als auch in der Mittagszeit und am langen Dienstleistungs-Donnerstag können wir jetzt zum Beispiel bei Ärger mit Onlineshops und Telefonverträgen, Prepaid-Kreditkarten oder Datenmissbrauch weiterhelfen“, freut sich Esters-Gardeweg. „Gerade in diesen unruhigen Zeiten ist es uns wichtig, dass Verbraucher mit ihren Problemen nicht allein gelassen werden. Bei Bedarf übernehmen wir auch die rechtliche Vertretung gegenüber der Anbieterseite."

Sprech- und Beratungszeiten Beratungsstützpunkt Ibbenbüren

Rathaus
Alte Münsterstraße 16
49477 Ibbenbüren

Telefon: 05451 931-933
dienstags: 9 Uhr bis 14 Uhr, donnerstags: 12 Uhr bis 17 Uhr