Inhalt
Datum: 20.10.2021

Neue Fenster für die Ludgerischule

Zahlreiche Baumaßnahmen an den städtischen Schulen in den Ferien

Neue Fenster für die Ludgerischule
In der Ludgerischule gibt es neue Fenster. (Foto: Stadt Ibbenbüren)

Ibbenbüren, 20. Oktober 2021. Wenn in den Ferien die Schulen geschlossen sind, freut das nicht nur die Ibbenbürener Schülerinnen und Schüler. Auch der Fachdienst Facility-Management der Stadt Ibbenbüren hat diese Tage in seinem Kalender dick rot markiert. Dort hat man aber trotz der Ferien keine Mußestunden. Im Gegenteil: Es ist dann die Zeit, in und an den Lehranstalten die notwendigen Instandhaltungsarbeiten durchzuführen. Und so wird (und wurde) auch in diesen Herbstferien an den städtischen Schulen wieder einmal ganz kräftig gewerkelt.

Zum Beispiel in der Ludgerischule. Dort stand in den Herbstferien die Sanierung der Fenster auf dem Programm. Nachdem diese alle eingesetzt sind, müssen nach den Ferien noch ein paar Restarbeiten erledigt werden, zum Beispiel das Anbringen der Leisten oder ein paar Malerarbeiten. Danach wird dann auch der äußere Sonnenschutz montiert. Für beides zusammen investiert die Stadt Ibbenbüren rund 130.000 Euro.

In der Kardinal-von Galen-Schule waren für die Ferien Arbeiten an den Bodenbelägen im Bereich der Offenen Ganztagsschule (OGS) vorgesehen. Hier lag der Investitionsrahmen bei rund 10.000 Euro. An der Michael-Grundschule in Ibbenbüren-Bockraden standen Malerarbeiten auf dem Programm, die ebenfalls im Bereich der OGS durchgeführt wurden. Hier hat die Stadt Ibbenbüren rund 15.000 Euro für die Umsetzung der Maßnahme investiert. Beide Projekte wurden im Rahmen des Förderprogrammes „Infrastrukturausbau Offene Ganztagsschulen“ durchgeführt. Zu diesem Förderprogramm gehören auch die Malerarbeiten, die in den Ferien im OGS-Bereich der Kardinal-von-Galen-Schule und der Mauritiusschule angegangen wurden.