Inhalt

Unsere Dienstleistungen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   Alle

Kostenersatz für Haus- und Grundstücksanschlüsse nach § 10 Kommunalabgabengesetz (KAG NRW)

Der Gesetzgeber hat in § 10 KAG NRW bestimmt, dass ein Kostenersatz für den Aufwand zur Herstellung von Haus- und Grundstückanschlüssen an die öffentliche Abwasseranlage zu leisten ist. Kostenersatzpflichtig ist der Eigentümer bzw. Erbbauberechtigte des Grundstücks zum Zeitpunkt der Bescheiderteilung.

Der Aufwand für die Herstellung eines Anschlusses wird nach Einheitssätzen ermittelt.

Der Einheitssatz beträgt je lfdm Anschlussleitung

  • für Niederschlagswasser im Freigefällesystem 273,09 €
  • für Schmutzwasser im Freigefällesystem 263,59 €
  • für Mischwasser im Freigefällesystem 263,59 €
  • im Druckentwässerungssystem 75,94 €

Gemessen wird von der Straßenmitte bis zum Kontrollschacht bzw. bis zur Pumpstation.

Der Einheitssatz beträgt für einen Kontrollschacht

  • für Niederschlagswasser 1.071,75€/ Stück
  • für Schmutzwasser 1087,42 €/ Stück
  • für Mischwasser 1.087,42 €/ Stück

Der Einheitssatz für eine Pumpstation im Druckentwässerungssystem, bestehend aus dem Pumpschacht, der Pumpe mit Schneidwerk und Anschlussleitungen und -kabeln sowie der Steuerungseinheit beträgt in Kunststoff-oder Betonausführung 4.250,28 €/Stück.

Der Aufwand für die Erneuerung, Veränderung und Beseitigung und die Kosten für die Unterhaltung der Anschlussleitungen und Pumpenanlagen sind in der tatsächlich geleisteten Höhe zu ersetzen.

Voraussetzungen

Der Gesetzgeber hat in § 10 KAG NRW bestimmt, dass ein Kostenersatz für den Aufwand zur Herstellung von Haus- und Grundstückanschlüssen an die öffentliche Abwasseranlage zu leisten ist.

An wen muss ich mich wenden?

Mitarbeiter der Abteilung Beitragsrecht (Hauptansprechpartnerin: Frau Jennifer Krause)

Welche Gebühren fallen an?

Der Aufwand für die Herstellung (Neuanschluss) eines Anschlusses wird nach Einheitssätzen ermittelt.

Der Einheitssatz beträgt je lfdm Anschlussleitung

  • für Niederschlagswasser im Freigefällesystem 273,09 €
  • für Schmutzwasser im Freigefällesystem 263,59 €
  • für Mischwasser im Freigefällesystem 263,59 €
  • im Druckentwässerungssystem 75,94 €

Gemessen wird von der Straßenmitte bis zum Kontrollschacht bzw. bis zur Pumpstation.

Der Einheitssatz beträgt für einen Kontrollschacht

  • für Niederschlagswasser 1.071,75€/ Stück
  • für Schmutzwasser 1087,42 €/ Stück
  • für Mischwasser 1.087,42 €/ Stück

Der Einheitssatz für eine Pumpstation im Druckentwässerungssystem, bestehend aus dem Pumpschacht, der Pumpe mit Schneidwerk und Anschlussleitungen und -kabeln sowie der Steuerungseinheit beträgt in Kunststoff-oder Betonausführung 4.250,28 €/Stück.

Der Aufwand für die Erneuerung, Veränderung und Beseitigung und die Kosten für die Unterhaltung der Anschlussleitungen und Pumpenanlagen sind in der tatsächlich geleisteten Höhe zu ersetzen.