Inhalt
Datum: 21.01.2021

Anmeldetermine für weiterführende Schulen stehen an

Schutzmaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie / In allen Fällen vorherige Terminabsprache notwendig

Schule Klasse Schulklasse Stühle
Bild von Taken auf Pixabay

Ibbenbüren, 21. Januar 2021. Das Schuljahr 2021/22 steht zwar noch nicht direkt vor der Tür. Die Anmeldungen für die städtischen weiterführenden Schulen in Ibbenbüren fallen aber bereits in den kommenden Wochen an.

Hierbei greifen in diesem Jahr vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie besondere Schutzmaßnahmen. Auch ist ein Erscheinen zur Anmeldung in allen Fällen ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache mit der jeweiligen Schule möglich. Genauere Informationen zur Anmeldung erhalten Eltern auf den Internetseiten der Schulen.

Das Anmeldeverfahren für das kommende Schuljahr beginnt vorab mit der Gesamtschule: Die Anmeldungen für die Sekundarstufe I (Klasse 5) und Sekundarstufe II der Gesamtschule Ibbenbüren werden am Samstag, 30. Januar, sowie von Montag, 1. Februar, bis Mittwoch, 3. Februar, entgegengenommen. Die Entgegennahme erfolgt kontaktlos.

Alle weiteren Anmeldungen werden von Montag, 1. März, bis Donnerstag, 4. März, nach entsprechender Terminvergabe entgegengenommen. Dies betrifft im Einzelnen die Anmeldung

  • für die Sekundarstufe I (Klasse 5) des Städtischen Goethe-Gymnasiums Ibbenbüren – Europa-Schule und des Städtischen Johannes-Kepler-Gymnasiums Ibbenbüren
  • für die Sekundarstufe I (Klasse 5) der Städtischen Anne-Frank-Realschule
  • für die Sekundarstufe I (Klasse 5) der Städtischen Gemeinschaftshauptschule Ibbenbüren
  • für die Sekundarstufe II des Städtischen Goethe-Gymnasiums Ibbenbüren – Europa-Schule sowie des Städtischen Johannes-Kepler-Gymnasiums Ibbenbüren (Dies betrifft alle Schüler, die die Fachoberschulreife, also die Mittlere Reife an Realschulen, in der Klasse 10 an Hauptschulen oder an anderen Schulen am Endes des laufenden Schuljahres erwerben.)

Wichtig und deshalb zu beachten: Bei der Anmeldung müssen eine Kopie des letzten Halbjahreszeugnisses, der Anmeldeschein zur Anmeldung an einer weiterführenden allgemeinbildenden Schule der Sekundarstufe I mit der begründeten Empfehlung der Grundschule sowie ein Abstammungsnachweis für das anzumeldende Kind (Geburtsurkunde oder Familienstammbuch) sowie das Impfbuch vorgelegt werden.

Bei den Anmeldeterminen sind die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie einzuhalten. So sind eine geeignete Mund-Nase-Bedeckung (Schutzmaske) zu tragen und der übliche Sicherheitsabstand einzuhalten. Es ist für die anfallenden Formalien und Unterschriften ein eigener, hierzu geeigneter Stift (beispielsweise Kugelschreiber) mitzubringen. Auch soll gemeinsam mit dem Kind jeweils nur e i n Elternteil zum vereinbarten Anmeldetermin erscheinen.

Genauere Informationen zur Anmeldung erhalten Eltern auf der jeweiligen Internetseite der Schule: