Inhalt

Stadtentwicklungsprogramm

Wie wird sich Ibbenbüren in den nächsten Jahren entwickeln? Vor welchen Herausforderungen steht Ibbenbüren heute und in den nächsten Jahren? Dies zeigt das Stadtentwicklungsprogramm Ibbenbüren auf.

Gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Fachakteuren aus der Verwaltung und unter externer Beratung wurden Ziele und Handlungsmaßnahmen aufgestellt. Der Stadtrat Ibbenbürens hat dieses Programm 2019 beschlossen und somit als Grundlage für das weitere Verwaltungshandeln festgelegt.

Das Stadtentwicklungsprogramm zeigt für Ibbenbüren folgende Handlungsfelder mit definierten Zielen auf:

  • Handlungsfeld: Bevölkerung und Wohnen:
    • Ein Großteil des Bedarfs an Wohnungsneubau soll in vorhandenen Siedlungsgebieten gedeckt werden!
    • Alternative Wohnformen in der Innenstadt und den Stadtteilen sollen gefördert werden!
    • Bestandsgebäude sollen zu einem Attraktiven Angebot für Familien als Alternative zum Neubau entwickelt werden!
    • In der Innenstadt soll urbanes Wohnen entstehen!
  • Handlungsfeld: Jugend, Soziales, Schule und Sport
    • Teilhabe und Integration sind Kernaufgaben, die in den Stadtteilen verortet sein müssen!
    • Der Bürgersinn und das Ehrenamt der Ibbenbürener sind kontinuierlich zu fördern!
    • Abwechslungsreiche Sport- und Bewegungsangebote und eine bedarfsgerechte Infrastruktur sollen weiterentwickelt werden!
    • Die gute flächendeckende Kinderbetreuung soll ausgebaut werden!
    • Vielseitige Stadtthemen und abwechslungsreiche Stadträume werden mit Kindern und Jugendlichen gemeinsam entwickelt.
  • Handlungsfeld: Wirtschaft und Gewerbe
    • Die hohe Unternehmenszufriedenheit ist der wichtigste Standortfaktor!
    • Ibbenbüren muss mehr marktgängige Gewerbeflächen anbieten!
    • Ibbenbüren strebt eine stärkere Bindung und Gewinnung von Arbeitskräften an!
    • Ibbenbüren soll stärker von den Hochschulen der Region profitieren!
  • Handlungsfeld: Einzelhandel und Mobilität
    • Die Innenstadt Ibbenbürens wird zu einem abwechslungsreichen Erlebnisort für alle!
    • Die Nahversorgung und Daseinsvorsorge in den Stadtteilen wird zukunftsfähig weiterentwickelt!
    • Die Ziele des Nahmobilitätskonzepts werden umgesetzt!
  • Handlungsfeld: Umwelt und Klima
    • Die Ziele des Integrierten Klimaschutzkonzeptes werden umgesetzt!
    • Ibbenbüren muss sich an die Folgen des Klimawandels anpassen!
    • Es soll ein funktionsfähiger Biotopverbund hergestellt werden!
    • Gesundheitsgefährdende Immissionen durch Lärm müssen gemindert werden!
  • Handlungsfeld: Kultur, Stadtmarketing, Freizeit und Tourismus
    • Der Aasee und Werthmühlenplatz sollen zur Stärkung der Kernstadt beitragen!
    • Die Potenziale der Ibbenbürener Kultur-, Freizeit- und Bildungseinrichtungen müssen ausgeschöpft werden!
    • Ibbenbüren soll mit außergewöhnlichen Standorten besondere Veranstaltungen schaffen!
    • Die Qualitäten Ibbenbürens mit ihren unterschiedlichen und vielfältigen Stadtteilen müssen nach innen und außen sichtbarer werden!
  • Handlungsfeld: Stadtstruktur, Baukultur, Bild der Stadt
    • Attraktive Stadteingänge müssen Besucher willkommen heißen!
    • Der öffentliche Raum soll attraktiv und nutzungsbezogen gestaltet sein!
    • Die Kohlekonversionflächen sollen Raum für neue Nutzungen bieten!
    • Zur Stärkung der Ibbenbürener Identität soll ein eigener Maßstab für Bebauung entwickelt werden.

Das ausführliche Stadtentwicklungsprogramm finden sie hier:

Stadtentwicklungsprogramm Ibbenbüren (Aktualisierung 2019)