Inhalt
Datum: 14.09.2020

Sporthalle des Goethe-Gymnasiums: Dach zu drei Vierteln fertig

Stadt investiert über eine Million Euro in Sanierungsarbeiten und den Einbau neuer Trennwände

Geldscheine
Bild von moerschy auf Pixabay

Ibbenbüren, 14. September 2020. Die Bauarbeiten sind derzeit in vollem Gange, Ende des ersten Schulhalbjahres 2021 sollen sie beendet sein: 1.380.000 Euro investiert die Stadt Ibbenbüren an der Sporthalle des Städtischen Goethe-Gymnasiums / Europaschule in die Dachsanierung sowie in den Einbau neuer Trennwände in der Halle.

Hintergrund der Baumaßnahme: Es war festgestellt worden, dass die abgehängte Decke in der Dreifachhalle nicht mehr ballwurfsicher war. Sie wurde deshalb demontiert. In den weiteren Betrachtungen und Planungen kam man überein, dass eine neue Decke allein keinen Sinn mache, sondern vielmehr eine Dachsanierung angezeigt sei, inklusive Dämmung und Dichtung, LED-Beleuchtung und neuer Lüftungsanlage.

Bei Demontagearbeiten im Dachbereich wurden in der weiteren Folge Korrosionsstellen im Trapezblech festgestellt. Hierzu war ein Gutachter einzuschalten. Mit dem Bild, das sich mit jedem weiteren Schritt präsentierte, war klar, dass ein neues Trapezblech einzubauen sei. Es folgte ein entsprechendes Vergabeverfahren. Später schlugen auch die Lieferzeiten für das neue Trapezblech zu Buche. Des weiteren fielen Demontage und Neuaufbau an.

Das neue Trapezblech und die Lüftungsanlage sind mittlerweile montiert, das Dach ist zu drei Vierteln fertig. Noch zu erledigen sind unter anderem Elektroarbeiten. Auch eine Erneuerung der Trennwände innen steht noch an.