Inhalt
Datum: 14.01.2022

Mehr als 400 Bürgerinnen und Bürger lassen sich impfen

Städtisches Angebot im Rathaus

Impfen Impfung Impfbuch Spritze Corona
Symbolbild (Foto: Benedikt - stock.adobe.com)

Ibbenbüren, 14. Januar 2022. 440 Impfwillige, darunter befanden sich 70 Impfungen von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren, 50 Erstimpfungen und 348 Booster-Impfungen, machten am Freitagnachmittag von dem offenen Impfangebot der Stadt Ibbenbüren im Rathaus an der Alten Münsterstraße Gebrauch.

Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer: „Ich habe schon häufiger auf die erfreulich hohen Impfquoten in Ibbenbüren als Beleg für die Solidarität in der Stadt hingewiesen. Ich freue mich, dass diese Solidargemeinschaft heute weiter gewachsen ist. Noch einmal mein Dank den Ärztinnen und Ärzten und ihren Teams sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung, die das möglich gemacht haben.“

Brigitte Janz, zuständige Geschäftsbereichsleiterin der Stadt: „Ich bin sehr zufrieden mit der Resonanz. Wir wollen unseren Beitrag zum Fortschritt der Impfkampagne beitragen. Jede Impfung zählt. Das Rathaus als Standort und das offene Angebot haben sich auch heute wieder bewährt. Es freut mich, wie reibungslos die Impfaktionen jeweils abgelaufen sind.“