Inhalt
Datum: 11.12.2019

Haushaltsentwurf 2020: Skate- und Dirtbike-Anlage mit im Fokus

Stadt Ibbenbüren will rasante Bewegung fördern

Haushaltsentwurf 2020: Skate- und Dirtbike-Anlage mit im Fokus
Rasante Ausblicke am Aasee: Dirtbiker in Aktion (Foto: Stadt Ibbenbüren / André Hagel)

Ibbenbüren, 11. Dezember 2019. Dass Ibbenbüren eine Stadt in Bewegung ist, kann man nicht zuletzt am Aasee immer wieder erleben. Besonders rasant geht es hierbei auf der Skateanlage und der in direkter Nachbarschaft liegenden Dirtbike-Anlage zu: Bewegung gerät hier oftmals zu sportlicher Artistik.

Im Zuge der Erstellung eines Haushaltsplans für das kommende Jahr hat die Stadt Ibbenbüren nicht zuletzt auch diesen Bereich ins Auge gefasst. Nicht weniger als rund 830.000 Euro umfasst dabei ein Förderantrag für die Skateanlage am Aasee. Das Projekt beinhaltet eine weiter gehende Integration der Sportangebote in die Freiraumgestaltung am See, einen Neubau der Skateanlage, damit einhergehend ebenso eine Aufwertung der Dirtbike-Anlage wie auch eine Ergänzung der Calisthenicsanlage. Ausschreibung und Verwirklichung des Vorhabens sind für 2020 vorgesehen. Der Ibbenbürener Antrag für das Programm „Soziale Integration im Quartier“, mit dem Bund und Länder kommunale Investitionen in die soziale Infrastruktur unterstützen, beinhaltet eine 90-prozentige Förderung.

Der Haushaltsentwurf der Stadt Ibbenbüren für das kommende Jahr hat ein Gesamtvolumen von 140 Millionen Euro. Voraussichtlich am Freitag dieser Woche, 13. Dezember, wird der Rat den neuen Haushalt beschließen.