Inhalt
Datum: 24.06.2022

Dank für Arbeit im Sinne der Bürgerinnen und Bürger

Städtische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geehrt und in den Ruhestand verabschiedet

Dank für Arbeit im Sinne der Bürgerinnen und Bürger
Die verabschiedeten und geehrten städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fanden sich zusammen mit Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer (links), den weiteren Mitgliedern des Verwaltungsvorstandes, des Personalrates sowie mit städtischen Fachdienstleitern zu einem Gruppenbild zusammen. (Foto: Stadt Ibbenbüren / André Elshoff)

Ibbenbüren, 24. Juni 2022. Die Erwartung der Bürgerinnen und Bürger ist ihr Auftrag: Die Menschen in Ibbenbüren zählen auf eine hohe Effektivität und Qualität der städtischen Arbeit. Dafür jeden Tag aufs Neue in der Verantwortung stehen die mehr als 820 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Ibbenbüren, egal ob sie nun beim Ibbenbürener Bau- und Servicebetrieb (BIBB) ihren Dienst verrichten, in der Volkshochschule, bei der Feuerwehr, in der Musikschule oder in anderen städtischen Fachdiensten und Einrichtungen. Einige von ihnen tun dies bereits verlässlich seit mehreren Jahrzehnten.

Städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die geleistete Arbeit sowie Auszubildenden für besondere Abschlussleistungen zu danken, war Ibbenbürens Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer jetzt ein besonderes Anliegen. Den Anlass für das feierliche Merci bildeten 40-jährige sowie 25-jährige Dienstjubiläen, der Abschluss der Ausbildung sowie Verabschiedungen verdienter Kolleginnen und Kollegen.

Für ihr jeweils 40-jähriges Dienstjubiläum wurden im Rahmen einer Feierstunde im Heimathaus Ibbenbüren Reinhold Artmeier (Fachdienst Facility-Management) sowie Thomas Rauße und Thomas Schuh (beide Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst) geehrt.

Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum begingen Marco Köhne (Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst), Markus Pinke (Fachdienst Schulen und Sport) und Heike Plake (Fachdienst Zentraler Service).

Offiziell in den Ruhestand verabschiedet wurden derweil Manfred Dorn (Fachdienst Tiefbau), Marlies Fieberg (Fachdienst Liegenschaften und Wirtschaftsförderung), Karl-Heinz Langelage (Fachdienst Bauordnung), Bernd Mix (Fachdienst Kinder, Jugend und Familie), Thomas Rauße (Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst), Ralf Schöpper (Fachdienst Kinder, Jugend und Familie), Kornelia Spöhring (Fachdienst Liegenschaften und Wirtschaftsförderung) und Ewald Steinforth (Ibbenbürener Bau- und Servicebetrieb).

Zu Bestnoten in der Ausbildungsprüfung gratulierte Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer Niklas Dieselkämper, Celina Gesing, Philipp Holtkamp und Marcel Sendker (alle Brandmeisteranwärter/in) sowie Bjarne Hallmann (Bachelor of Laws), Lenja Rohlmann (Veranstaltungskauffrau), Judith Schindler (Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste) und Veronika Eichwald (Verwaltungsfachangestellte). Letztere ist übrigens die erste Auszubildende überhaupt bei der Stadt Ibbenbüren, die ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in Teilzeit absolvierte.