Inhalt
Datum: 05.10.2020

Aktuelle Informationen zum Kulturprogramm der Stadt Ibbenbüren

Besondere Maßnahmen führen zu besonderen Veranstaltungen

Bürgerhaus Ibbenbüren
Das Bürgerhaus Ibbenbüren

Ibbenbüren, 5. Oktober 2020. Die Spielzeit 2020/21 ist für alle Kulturbetriebe eine sehr besondere Spielzeit mit großen Herausforderungen. Das Bürgerhaus Ibbenbüren und das städtische Kulturprogramm sind davon nicht ausgenommen.

Den rechtlichen Rahmen für die Ausgestaltung der Kulturveranstaltungen setzt die Coronaschutzverordnung NRW in der geltenden Fassung. Danach sind Veranstaltungen mit gleichzeitig mehr als 300 Zuschauern auf der Grundlage eines besonderen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts zulässig. Ein solches Konzept liegt für das Bürgerhaus vor und wird regelmäßig in Abstimmung mit den zuständigen Fachdiensten der Stadt Ibbenbüren und den weiteren Behörden des Kreises Steinfurt aktualisiert und überprüft. Das Konzept kann auf der Homepage des Kulturamtes eingesehen werden.

Das Hygiene- und Infektionsschutzkonzept umfasst Regelungen zu der Maskenpflicht, der Belüftung des Saals, der Rückverfolgbarkeit durch einen entsprechend personalisierten Sitzplan, den vorgegebenen Ein- und Ausgängen, der Pause sowie einer regelmäßigen Reinigung aller Flächen.

Das Saalbelüftungssystem im Bürgerhaus stellt eine angemessene Belüftung sicher. Im Zehnminutentakt wird Frischluft durch eine Zufuhr unter jedem Sitzplatz dem Saal zugeführt und die verbrauchte Luft wird über einen Abluftschacht in der Saaldecke abgesaugt. Trotzdem werden die Gäste gebeten, den Mund-Nase-Schutz während des gesamten Aufenthalts im Bürgerhaus, auch während der Vorstellung, zu tragen.

Die Veranstaltungen im Bürgerhaus sind in aller Regel nicht ausgebucht. Um die Sicherheit aller Gäste zusätzlich zu gewährleisten, wird diese Spielsaison mit einer Belegung von ca. 50 Prozent aller verfügbaren Plätze geplant. Somit ergibt sich für jede Veranstaltung ein gewisses Kontingent an freien Sitzplätzen. Hierdurch ist die Möglichkeit des Ausweichens auf einen alternativen Sitzplatz gegeben, sofern dies gewünscht ist.

Um die Besucherzahlen bereits im Vorfeld besser planen zu können, ist es künftig nicht mehr möglich, kurzfristig Tickets an der Abendkasse zu erwerben.

Für den Einlass werden zwei Schlangen im Freien vor dem Bürgerhaus gebildet, eine für den rechten Block und die Mitte, eine weitere für den linken Block und die Mitte. Hinweisschilder und Mitarbeitende der Stadt vor Ort geben eine Hilfestellung. Um den Einlass so gut wie möglich zu gestalten, werden die Gäste gebeten, frühzeitig vor Beginn der Veranstaltung zu erscheinen.

Bei der Veranstaltung am 6. Oktober wird es kein Catering geben.