Inhalt
Datum: 09.03.2020

Goethe-Gymnasium: AG liefert 20 Nistkästen für Vögel

Einsatz für Artenvielfalt / Anerkennung durch Bürgermeister Dr. Schrameyer

Goethe-Gymnasium: AG liefert 20 Nistkästen für Vögel
Engagement mit praktischem Ergebnis: AG-Mitglieder mit Betreuungslehrer Holger Walke, Schulleiter Lars Buchalle, Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer - und AG-Hund Ayla (Foto: Stadt Ibbenbüren / André Hagel)

Ibbenbüren, 9. März 2020. Über den Eichenprozessionsspinner wird viel geredet. Beim Reden wollten es Schüler des Städtischen Goethe-Gymnasiums / Europa-Schule allerdings nicht belassen, sondern im Sinne des Artenreichtums und damit der EPS-Bekämpfung einen aktiven Beitrag leisten. Voilà: Die Mitglieder der I-Frosch-AG machten sich kurzerhand daran, 20 Nistkästen für Vögel anzufertigen. Denn wo viele unterschiedliche Vogelarten sich wohl und heimisch fühlen, hat es die Raupe mit dem problematischen Charakter schwer.

Seit dem Januar haben die AG-Mitglieder sich handwerklich betätigt, nachdem sie bereits vorher mit Nistkästen Erfahrungen hatten sammeln können. Die 20 neuen Kästen gehen an den Ibbenbürener Bau- und Servicebetrieb (BIBB). Dieser wird sie im Umfeld der Schule an Bäumen anbringen.

Seine Anerkennung für das Engagement im Sinne der Artenvielfalt zollte den Schülern anlässlich der offiziellen Übergabe der Nistkästen Bürgermeister Dr. Marc Schrameyer. Die Schüler wiederum bekundeten ihren Entschluss, weitermachen zu wollen. Genug zu tun gibt es ohnehin.