Inhalt

Sozialleistungen

Auch in Ibbenbüren haben Geflüchtete aus der Ukraine Anspruch auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Die Geflüchteten erhalten Leistungen für den Lebensunterhalt und die Krankenhilfe. Wenn Unterkunftskosten anfallen, werden auch diese im Rahmen der Leistungen für den Lebensunterhalt übernommen. Die Krankenhilfeleistungen erfolgen durch direkte Abrechnung mit den Ärztinnen und Ärzten und Krankenhäusern. Hierzu werden Behandlungsscheine ausgestellt.

Um die Leistungen in Anspruch zu nehmen, ist ein Antrag auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zu stellen. Für die Antragstellung sind Ausweispapiere für alle Familienmitglieder mitzubringen. Die Geflüchteten können dabei direkt einen Barscheck erhalten. Weder die Geflüchteten noch die sie aufnehmenden Bürgerinnen und Bürger/Familien müssen also in Vorleistung treten. Bei der Einrichtung von Girokonten werden die Geflüchteten vom Fachdienst Soziales unterstützt. Die Einrichtung dauert allerdings ein paar Wochen, bevor die Kontokarte ausgestellt ist und dann auch tatsächlich am Automaten Geld abgehoben werden kann. In dieser Zeit können die Geflüchteten weiter Barschecks in Anspruch nehmen.

Darüber hinaus werden für die Kinder Geflüchteter sofort auch die Leistungen für Bildung und Teilhabe bewilligt.

Kontakt / Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Buchstabenbereich A-Ma

Wolfgang Salzmann

Fachdienst Soziales - Soziale Förderung

Alte Münsterstraße 16
49477 Ibbenbüren

  • Telefon: 05451 931-435
  • Fax: 05451 931-66435
  • E-Mail: E-Mail
  • Raum: 435

Nachricht schreiben

Buchstabenbereich Mb-R

Jessica Runde

Fachdienst Soziales - Soziale Förderung

Alte Münsterstraße 16
49477 Ibbenbüren

  • Telefon: 05451 931-485
  • Fax: 05451 931-66485
  • E-Mail: E-Mail
  • Raum: 435

Nachricht schreiben

Buchstabenbereich S-Z

Kerstin Recker

Fachdienst Soziales - Soziale Förderung

Alte Münsterstraße 16
49477 Ibbenbüren

  • Telefon: 05451 931-433
  • Fax: 05451 931-66433
  • E-Mail: E-Mail
  • Raum: 433

Nachricht schreiben

Hinweis

Geflüchtete, die sich noch nicht bei der Stadt Ibbenbüren gemeldet haben, werden gebeten, sich zur Registrierung, Anmeldung sowie zur Beantragung von Leistungen an den Fachdienst Recht, Ordnung und Bürgerservice unter Telefon 05451 931-270 oder per Mail an ordnungsamt@ibbenbueren.de zu wenden. Die Sozialarbeiterinnen des Fachdienstes vereinbaren dann einen Termin mit den Geflüchteten und es werden zusammen alle notwendigen Anträge und Registrierungen ausgefüllt.