Inhalt
Datum: 27.11.2020

Bürgerbüro im Dezember für eine Woche geschlossen

Grund ist die Umstellung eines Arbeitsprogramms

Bürgerbüro Standesamt Nebenstelle Rathaus
Die Nebenstelle des Rathauses mit Bürgerbüro und Standesamt an der Alten Münsterstraße 19 (Foto: Stadt Ibbenbüren / André Hagel)

Ibbenbüren, 27. November 2020. Hierauf sollten sich Bürger, die die Stadt Ibbenbüren aufzusuchen beabsichtigen, schon jetzt einstellen: Das städtische Bürgerbüro wird von Montag, 14. Dezember, bis einschließlich Freitag, 18. Dezember, geschlossen. Am Montag, 21. Dezember, wird es dann wieder geöffnet sein.

Grund für die einwöchige Schließung ist die Umstellung eines zentralen Arbeitsprogramms (siehe Pressemitteilung vom 5. November). Im Rahmen der Programmumstellung steht eine Menge an: Die Einwohnermeldedaten der aktuell 54.000 Einwohner Ibbenbürens müssen übertragen werden. Hinzu kommen die Altdaten weggezogener Einwohner, die bereitgehalten werden müssen, um im Bedarfsfall angefordert werden zu können. Eine umfassende Mitarbeiterschulung für das neue Fachprogramm ist zudem notwendig.

Schon die Datenüberspielung wird dabei damit verbunden sein, dass in diesem Zeitraum bestimmte Dokumente nicht mehr im Bürgerbüro beantragt werden können. „Eine komplette Programmumstellung ist nie im laufenden Betrieb möglich“, erklärt Bürgerbüroleiter Markus Mergenschröer. „Das wäre so, als würde man versuchen, bei laufender Fahrt einen Reifenwechsel am Auto vorzunehmen.“

Während der Zeit der Schließung laufen parallel die Verarbeitung zu übertragender Daten, die Programmschulung für Mitarbeiter sowie Probedurchläufe. Ziel der Stadt war, die Zeit der Schließung möglichst kurz zu halten und sie gleichzeitig optimal zu nutzen.