Inhalt

Gebührentarife

Entwässerungsgebühren

Inanspruchnahme der öffentlichen Abwasseranlagen

Für die Inanspruchnahme der öffentlichen Abwasseranlagen wird eine Abwassergebühr für die Grundstücke erhoben, die an die öffentliche Abwasseranlage angeschlossen sind oder in diese entwässern.

  Gebührenmaßstab Gebühr 2019
Schmutzwasser Frischwasserverbrauch 2,84 € je m³ Schmutzwasser
Niederschlagswasser Flächenmaßstab

0,50 € je m³ an die Regenwasserkanalisation angeschlossener bebauter und / oder befestigter Fläche

Für das Erfassen, Ablesen und Abrechnen von privaten Wasserzählern (z.B. für Regenwassernutzung, Gartenwasserzähler) wird ab dem 01.01.2019 je betriebenen Wasserzähler eine Gebühr erhoben. Die Gebühr beträgt jährlich 15,00 € je Wasserzähler. Ergänzende Informationen zur Berücksichtigung von Sonderwasserzählern und der Geltendmachung von Wasserabzugsmengen (Gartenwasser) finden Sie hier.

Entleerung von Kleinkläranlagen und abflusslosen Gruben

Für Grundstücke, die an andere Anlagen und Einrichtungen der öffentlichen Abwasseranlagen angeschlossen sind, werden für das Einsammeln und Transportieren aus Abwasserbehandlungsanlagen (Kleinkläranlagen) bzw. Abwassersammelanlagen (abflusslose Gruben) Gebühren erhoben.

Kleineinleiterabgabe

Die Kleineinleiterabgabe beträgt jährlich 17,90 Euro je Bewohner.

Friedhofsgebührentarif

Gebühr für den Unterhaltungsaufwand fließender Gewässer

Verband Gebührensatz für versiegelte Flächen je qm Gebührensatz für übrigen Flächen je qm
Bevergerner Aa 0,073132 EUR

0,000245 EUR

Düte

0,048857 EUR

0,000237 EUR

Hopstener Aa

0,303669 EUR

0,000289 EUR

Hörsteler Aa

0,020153 EUR

0,000242 EUR

Ibbenbürener Aa

0,006633 EUR

0,000146 EUR

Mettinger Aa

0,025551 EUR

0,000233 EUR

Recker Aa

0,029076 EUR

0,000236 EUR

Hebesätze

Grundsteuer A: 281 %

Grundsteuer B: 529 %

Gewerbesteuer: 438 %

(Stand: 1. Januar 2019)

Für Rückfragen stehen Ihnen die Sachbearbeiter/innen der Steuerabteilung gerne persönlich zur Verfügung, Tel.: 05451 931-209.

Hundesteuer

1 Hund jährlich
72,00 EUR

2 Hunde jährlich
84,00 EUR pro Hund

3 Hunde und mehr jährlich
96,00 EUR pro Hund

Steuerbefreiung kann auf Antrag gewährt werden, wenn der Hund, für den die Steuervergünstigung in Anspruch genommen wird, die Voraussetzung hierfür erfüllt.

Klärschlammentsorgung

Entleerung der Kleinkläranlage pro abgefahrene cbm 40,00 EUR.

Entleerung der Sammelgrube pro abgefahrene cbm 40,00 EUR.

Sollte die Anlage nicht den "Allgemein anerkannten Regeln der Technik" entsprechen, so wird der Eigentümer zur Kleineinleiterabgabe veranlagt.

Die Abgabe beträgt pro Person z. Z. 17,90 EUR pro Jahr. Stichtag für die gemeldete Personenzahl ist der 31. Dezember eines Jahres.

Müllgebühren

Straßenreinigung

Je nach Voraussetzung werden 2019 für die Straßenreinigung folgende Gebühren erhoben:

Bei einer zweimaligen wöchentlichen Reinigung der Fahrbahn/ des selbständigen Fußweges beträgt die Benutzungsgebühr jährlich je Meter Grundstücksseite, wenn das Grundstück erschlossen wird durch eine Straße, die überwiegend im Stadtkern als Fußgängerstraße oder als Mischfläche ausgewiesen ist 8,95 EUR.

Bei einer einmaligen wöchentlichen Reinigung der Fahrbahn/ des selbständigen Fußweges beträgt die Benutzungsgebühr jährlich je Meter Grundstücksseite, wenn das Grundstück erschlossen wird durch eine Straße, die überwiegend

a) dem innerörtlichen Verkehr dient 2,65 EUR
b) dem überörtlichen Verkehr dient 2,10 EUR

Bei einer 14-täglichen Reinigung der Fahrbahn/ des selbständigen Fußweges beträgt die Benutzungsgebühr jährlich je Meter Grundstücksseite, wenn das Grundstück erschlossen wird durch eine Straße, die überwiegend dem innerörtlichen Verkehr dient 1,85 EUR.

Vergnügungssteuer

Die Pauschsteuer beträgt für jeden angefangenen Betriebsmonat für:

  • Apparate mit Gewinnmöglichkeit in Spielhallen: 18 v.H. des Einspielergebnisses
  • Sonstige Apparate in Spielhallen: 35,00 EUR
  • Apparate mit Gewinnmöglichkeit in Gaststätten usw.: 18 v.H. des Einspielergebnisses
  • Sonstige Apparate in Gaststätten usw.: 25,00 EUR
  • Apparate in Spielhallen, Gastwirtschaften und sonstigen Orten (§ 1 Nr. 5a und b), mit denen Gewalttätigkeiten gegen Menschen und / oder Tiere dargestellt werden oder die die Verherrlichung oder Verharmlosung des Krieges oder pornographische und die Würde des Menschen verletzende Praktiken zum Gegenstand haben: 200,00 EUR

Vergnügungssteuer bei Tanzveranstaltungen

Allgemein: 22 % der Eintrittsgelder

Pauschalsteuer:

Die Steuer wird nach Größe des benutzten Raumes berechnet, wenn keine Eintrittskarten verkauft werden.
Die Pauschsteuer beträgt je Veranstaltungstag und angefangene zehn Quadratmeter Veranstaltungsfläche in geschlossenen Räumen 2,00 Euro. Bei Veranstaltungen im Freien beträgt die Pauschsteuer 0,90 Euro je Veranstaltungstag und angefangene zehn Quadratmeter Veranstaltungsfläche. Endet eine Veranstaltung erst am Folgetag, wird ein Veranstaltungstag für die Berechnung zu Grunde gelegt.